Physik Exkursion nach München

Der Leistungskurs Physik des Michelberg-Gymnasiums fuhr im Rahmen eines Projekttags zu einer 3-tägigen Ausfahrt in die bayrische Hauptstadt.

Am 13. Juli, pünktlich um 7:40 Uhr, fuhren die 16 Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Lehrern Herr Bittner und Frau Heil Richtung München. Vom Münchner Hauptbahnhof ging es dann zur Jugendherberge, um das Gepäck abzuladen. Direkt im Anschluss folgte der Besuch des bekannten Deutschen Museums auf der Isarinsel. Begeistert von der Vielfalt der Technik verbrachten die Schüler den Nachmittag im Museum und hörten sich u.a. Vorstellungen über flüssigen Stickstoff und Hochspannung an. Um den ersten Abend humorvoll genießen zu können, traf sich der Kurs zusammen in der Lach- und Schiessgesellschaft zu einem unterhaltsamen Programm.

 

Der nächste Tag begann früh und die Physiker machten sich auf den Weg zum Forschungszentrum Garching. Dort wartete eine interessante Führung durch das Institut und die Schüler erhielten einen Einblick in die Forschung und Technik der Fusionskraft und die Anwendung von Plasma. Der restliche Nachmittag stand zur freien Verfügung und so erkundigten die Schüler Münchnens Marienplatz, das Hofbräuhaus und natürlich auch die Einkaufsläden.

Um den letzten Abend gemeinsam ausklingen zu lassen, trafen sich alle in einer Pizzeria zum gemütlichen Zusammensitzen. Samstagmorgen hieß es dann schon wieder abzureisen. Den Vormittag über hatten die Jugendlichen noch einmal Zeit die Stadt auf eigener Faust zu entdecken. In verschiedenen Gruppen fuhren sie zum Olympia-Einkaufszentrum, zum Olympiapark oder in den Biergarten zu einem echt bayrischen Weißwurst-Frühstück.

Erfüllt von drei ereignisreichen und spannenden Tagen traten die Schüler gegen 16 Uhr ihrer Rückreise an. Es herrschte rundum eine sehr angenehme Atmosphäre und alle Beteiligten kamen mit schönen Erinnerungen und Erfahrungen zu Hause an.

Barbara Elsässer

Zusätzliche Informationen